Neugestaltung einer
alten Fassade nach
englischem Vorbild.

Wir besprechen mit unseren Kunden Ideen,
wählen Farben aus und nehmen uns dafür ausreichend Zeit.

Langsam tasten wir uns
an
unsere Aufgaben heran.

Das muss im Leben auch so sein, alles muss organisch wachsen.
Schritt vor Schritt. Stück für Stück. Das hat etwas Ehrliches und Beständiges.

IN EINER SENKE UMGEBEN VON HAINEN UND WEIDEN STEHT EIN
GOLDFARBENESLANDHAUS MIT GLOCKENFENSTERN. DAS SONNIGE OCKERGELB
IM KONTRAST MITDER LANDSCHAFT ERFREUT DAS AUGE UND REISST
VERREGNETE TAGE AUSSEINEN TRÜBEN DUNKLEN FARBEN.
ES WÄRE KEINE ÜBERRASCHUNG, WÜRDE MAN IN DIESER IDYLLE
ZUR SPÄTEN STUNDE AUF FUCHS UND HENNE TREFFEN,
DIE SICH GUTE NACHT SAGEN.
Wer jetzt glaubt, Erwin Stadlbauer, Firmenchef von Malkraft, schwelgt in Erinnerungen
an seinen letzten Urlaub, der irrt. Vielmehr spricht er über seine Arbeit:
Hangerland heißt das beschriebene, weitläufige Märchenreich im Oberen Mühlviertel,
genauer in der Gemeinde Kollerschlag. Dieser Auftrag war für den
Malermeister heuer ein ganz besonderer und seine Augen funkeln, wenn er davon
erzählt. Angeregt von einem Anwesen in Südwales in England– gelang ihm hierzulande
eines der schönsten Projekte in Sachen Fassadengestaltung.
Wohl auch, weil er nicht gescheut hat, den Blick über die eigene Farbpalette in andere Länder
zu wagen.

Die Fassadenfläche wurde mit hochwertigem Sumpfkalk und fein gemahlenem Marmormehl
gestrichen. Mit Kaolinmehl wurde der Außenanstrich noch witterungsbeständiger,
wasserunlöslich und dadurch sehr gut haltbar. Flecken und leichte Farbschattierungen
waren erwünscht und unterstreichen jetzt das natürliche Erscheinungsbild des Gebäudes.

Alte Kastenfenster tragen viele
Spuren der Vergangenheit.
Hier reicht die Geschichte schon mal
50 Jahre und mehr zurück.  

(Foto Kurt Hörbst)

Aus diesen Relikten wieder
schöne Fenster zu
machen ist für uns etwas
Besonderes.

(Foto Kurt Hörbst)

FOR YOU

Wir wollen Freude schenken-einfach so.

drug rehab